Fliegende Pylonen und Podestplätze

 

Der 2. Lauf zur Kart-Slalom-Meisterschaft fand am Sonntag, en 13. Mai 2018 in Husum statt. In fünf Klassen gingen die 18 AC-Schleswig-Fahrer an den Start. Bei den Kleinsten (7 bis 9 Jahre) konnte sich Lia Sandhofen erneut den dritten Platz sichern. Ihre drei Mitstreiter Alessa Sandhofen (Platz 5), Justus Siegwarth (Platz 6) und Peer Ole Andresen (Platz 8) ließen die Pylonen fliegen und fuhren die Aufgaben falsch oder gar nicht an. Dadurch kassierten sie leider jede Menge Strafsekunden.

In der Klasse K2 brachte Emma Dreiling den ersten Klassensieg der Saison in die Schleistadt. Trotz 4 Strafsekunden stand sie ganz oben auf dem Podest. Julius Siegwarth (Platz 3) nahm ebenfalls auf dem Podest Platz.

Auch Davin Sandhofen (Platz 3) fuhr aufs Treppchen, obwohl auch er den Parcours nicht fehlerfrei meisterte. Merle Andresen (Platz 10) warf zwei Pylonen um und reihte sich in die Top Ten ein. Bei Kai-Luca reichte es für Platz 15.

In der Klasse K4 blieben die sonst so starken Schleswiger Fahrer alle unter ihren Möglichenkeiten. Ranga Matthiesen, Paul Möller, Paul Dreiling und Janik Clausen landeten auf den Plätzen 9, 11, 13 und 17.

Mit zwei schnellen, fehlerfreien Läufen brachte Justin Schmiel den Schleswigern einen weiteren Klassensieg ein. Laura Uck kam ebenfalls fehlerfrei durch und belegte den 5. Platz. Jannek Möller musste zwei Strafsekunden verbuchen und lief auf Platz 13 aus.

Husum 1 kleinHusum 2 klein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok