Die Mannschaft holt sich den Sieg

Auch im nahen Kropp zeigten die Schleswiger Kartfahrer mal wieder ihr Können. Davin Sandhofen für mit zwei Strafsekunden den Bronzeplatz in der Klasse K3 ein. Kai-Luca Kampa (8.) kam zum ersten mal in dieser Saison fehlerfrei ins Ziel und konnte sich über seine Top Ten Platzierung freuen. Merle Andresen hatte im ersten Durchgang Pech und warf drei Pylonen um. Mit 6 Strafsekunden landete sie auf dem 11. Platz  

In der Klasse 2 standen, wie so oft, Emma Sophie Dreiling (Platz 2) und Julius Siegwart (Platz 3) auf dem Treppchen. Beide kamen nicht fehlerfrei durch den Parcours, konnten aber dank der schnellen Zeiten das Podest stürmen.

Bei den kleinsten nahmen die Zwillinge Lia und Alessa Sandhofen die Plätze 1 und 2 ein. Allerdings luchste Lia ihrer Schwester die Führungsposition ab. Justus Siegwarth erfuhr den 5. Platz und nahm strahlend den Nachwuchspokal entgegen. Peer Ole Andresen landete durch einen Fahrfehler in Kombination mit einem Pylonenfehler auf dem 7. Platz.

Lina Uck führte durch zwei schnelle und saubere Läufe die Klasse K4 an. Auch Teamkollege Paul Möller kam fehlerfrei durch und heimste den 8. Platz ein. Janik Clausen verpasste durch eine fallende Pylone einen Top Ten Platz und belegte den 13. Rang.

Auch in der Klasse der 16 – 18 jährigen fand sich ein Schleswiger auf dem Podest ein. Justin Schmiel (3.) verpasste um 1/100tel den Silberrang. Dicht gefolgt von Tjorve Retzlaff auf Platz 4. Laura Uck nahm nach dem schnellen Trainingslauf das Tempo raus und erfuhr sich den 6. Platz. Jannek Möller (13.) verpasste im Kreuz den Einlenkpunkt und nahm 3 Pylonen mit.

Mit diesen guten Ergebnissen landete die Mannschaft des AC Schleswig verdiehnt ganz oben auf dem Treppen.

20180603 122348 20180603 134707

20180603 142813 20180603 162223

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok