Pfingsten 2007

Ja, es stimmt: Nach der schönen Tour bei Ernst in Klein Bennebek ist tatsächlöich schon wieder ein Jahr vergangen.
Für das Ausarbeiten der Fahrstrecke war in diesem Jahr Gerd verantwortlich. Peter hatte wieder die Anmeldungen entgegen genommen, auch war ein Hinweis auf unserer Internet-Seite eingestellt, der auf die Fahrrad-Tour, den Startort, die Uhrzeit und auf die Kaffee-Pause hinwies.
Treffpunkt vor dem Start in der Heinrich-Hertz-Straße

30 AC-Radler trafen sich um 12.00 Uhr am Pfingst-Sonntag am Startort - Heinrich-Hertz-Straße - und wurden dort vom Vorsitzenden des AC, Ulrich Becker, begrüßt. Waren die Tage zuvor nicht gerade angetan, eine Radtour zu unternehmen, so hatte Petrus mit uns ein Einsehen und bei gutem, vor allen Dingen trockenem Wetter,  konnte es losgehen. Gerd verteilte die Kartenabdrucke mit der eingezeichneten Route über eine  26 bzw. 35 Km lange Fahrtstrecke. Wir fuhren in gemütlicher Fahrt über Moldenit, Nübel-Feld bis nach Tolk. Auf dem Parkplatz  der Tolk-Schau wurde  die erste Pause eingelegt, um feste und flüssige Nahrung aufzunehmen. Über Lobacker, Brekling, Breklingfeld steuerten wir die nächste Rast vor Nübel an. Von dort ging es über Berend, Neuberend zur Kaffee-Pause in Lürschau. Auf dem wunderschön gelegenen Parkplatz an der E 3 hatten  Peter und Dieter  den Tisch bereits mit  den gebackenen Kuchen ( den "Bäckern sei Dank") und dem  Kaffee bei unserem Eintreffen gedeckt. Es war alles sehr  "legger" und wir  ließen es uns gut schmecken. So gestärkt, nahmen wir die letzten 10 km unter die Räder ( alle fuhren die 35 km ). Auf dieser letzten Etappe übernahm Uli die Führung. Nicht jeder konnte dem angeschlagenen Tempo folgen. Hügel rauf und Hügel runter ging es über Schuby,durch das Pöhler Gehege, den Königswiller Weg, Teile des Tiergartens bis zum Ziel bei  Birgit und Gerd. Die Nachzügler, außer Atem und schweißgebadet, trafen wenig später ein und kurz danach begann es auch leicht zu regnen.

Diesen schönen Tag beendeten wir in  bester Stimmung im  trockenen   Pavillon bzw. im "VIP-Zelt" bei Grillfleisch- und Wurst, den mitgebrachten Salaten und zum Trinken gab es auch genug.
Wetten, auch im nächsten Jahr heißt es am Pfingst-Sonntag: Auf die Radeln hüpft!