Das war die AC Pfingst-Fahrrad-Tour 2015

fahrrad2015gro

Die seit vielen Jahren beliebte Pfingst-Fahrrad-Tour des Automobilclubs Schleswig e.V. im ADAC fand am Pfingst-Sonntag, dem 24. Mai 2015 statt. Von A bis Z bestens organisiert wurde die Fahrt von Maren Makowski und Horst Krüger aus Kropp.

Die angemeldeten Radler trafen sich um 10.45 Uhr beim Sportlerheim des TSV Kropp in der Norderstraße. Nach einem freundlichen Hallo untereinander und der Begrüßung durch den AC-Vorsitzenden Torsten Johne, gab Horst in kurzen Zügen den geplanten Ablauf der Tour bekannt. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto setzte sich der Tross in Bewegung,um die 43 Km lange Fahrtstrecke anzugehen. Nicht alle hatten schon Übungskilometer abgespult, somit hieß es: Fahren, so lange der Akku hält.Vorab sei gesagt, alle bewältigten die Fahrstrecke und kamen ins Ziel, wenn auch der Sitzkomfort bei manchen im Laufe der Fahrt ( z.B. Gerd ) zu wünschen übrig ließ.

Das von Meno vorhergesagte Super-Sonnenwetter am Pfingst-Sonntag stellte sich am Streckenanfang eher als kalt und ungemütlich dar, so dass die mitgeführten Jacken nach kurzer Fahrdistanz zum Einsatz kamen; bis auf einige wahre Freiluftfanatiker in kurzen Hosen und "wenig obenrum". Ab der Mittagszeit aber hatten wir bestes Wetter mit Sonne satt bis zum Abend.

Wir verließen Kropp über den Rheider Weg, die Breslauer Straße bis nach Klein Bennebek, wo Ernst zu uns stieß und wir die 1. Pause bei ihm einlegten. Fernab vom Verkehr ging die Fahrt weiter über abwechslungsreiche Straßen und Wege in der herrlichen Frühlingsnatur über Sandkuhl bis zur Mühle Gisela. Hier machten wir wieder eine kurze Rast. Die Route führte weiter über Reppel nach Meggerdorf und hier an die Badestelle an der Sorge. Ein wirklich idyllischer toller Rastplatz mit Tischen und Bänken sowie einer Toilettenanlage. Jetzt ging es der gebuchten Kaffeepause entgegen über Meggerholm, Christiansholm, durch das Naturreservat Hohner See (wundervolle Natur pur ) zum Cafe Rosenhof in Hohn.

Auf der Hofterrasse erwarteten uns gegen 14.00 Uhr die gebuchten und eingedeckten Kaffeetische bei herrlichstem Sonnenschein. Aus dem reichhaltigen Tortensortiment konnte jeder nach seinem Geschmack ein großzügiges Stück auswählen und es sich vortrefflich schmecken lassen.

Gut gestärkt und mit erholtem Sitzfleisch brachen wir um 15.15 Uhr auf, um über Julianenebene, Tetenhusen ( mit Kurzpause ) das Ziel in Kropp, wiederum das TSV Vereinsheim, zu erreichen. Räder verstauen und ab zum gemütlichen Teil der Tour auf die Außenterrasse des Vereinsheimes bei immer noch herrlichem Wetter. Torsten dankte Maren und Horst nochmals für die allseits gelobte Tour und übergab an Maren einen schmucken Blumenstrauß.

Wir wurden von der Leiterin des Vereinsheimes, Meike Schade, freundlich und herzlich begrüßt und die durstigen Kehlen wurden schnell mit dem gewünschten Getränk versorgt. Nach dem Aufruf: das Buffett ist eröffnet, fanden Speisen und Salate guten Zuspruch und man ließ es sich schmecken.

Bei ausgiebigen und anregenden Gesprächen ging ein schöner und erlebnisreicher Tag zu Ende mit dem Ausblick auf die Pfingst-Fahrrad-Tour 2016, die von unserem neuen Sportleiter, Tim Brodkorb, organisiert wird.